Übertöpfe
Ansicht als Raster Liste

1 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

1 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Übertöpfe

Wenn man Pflanzen in der Wohnung oder im Freien halten möchte und diese nicht im Freiland wachsen können, dann kommt der Einsatz der Pflanzgefäße infrage. Da es die Pflanzgefäße in vielen Formen, Farben und Materialien gibt, kann es lohnen, sich des Themas Pflanzgefäße etwas näher anzunehmen. Zunächst ist es ratsam, die passende Größe für die Pflanze zu finden. Es gibt Pflanzen, die einen eher kleinere, engere Pflanzgefäße zum optimalen Wachstum benötigen, während andere wiederum schnell wachsen und daher ein etwas großzügigeres Gefäß zum Einsatz kommen sollte.

Pflanzgefäße aus Kunststoff

Hat man die richtige Größe für seine Pflanze gefunden, ist die Frage, für welches Material man sich entscheidet. Jeder kennt die kleinen Pflanzgefäße aus Kunststoff in denen viele Pflanzen vom Händler angeboten werden. Diese Pflanzgefäße sind aber meist nicht besonders stabil und dienen oft nur zur Lagerung und zum Transport zum Kunden. Kunststoff ist gleichzeitig einer, der für Pflanzgefäße am häufigsten verwendeten Materialien. Die Vorteile dieses Materials liegen im geringen Gewicht, der Stabilität und der Dauerhaftigkeit. Die Pflanzgefäße aus Kunststoff sind aber heute nicht nur noch hässlich und schnell vom Licht verwittert oder vergilbt, da für die Herstellung neue Materialien eingesetzt werden, die sowohl in puncto Form, als auch in der Farbe und Oberflächenbeschaffenheit neue Maßstäbe setzen.

Gefäße aus traditionelle Materialien

Spricht der Pflanzenliebhaber von traditionellen Materialien zur Herstellung der Pflanzgefäße, dann ist zumeist der Einsatz von Ton, Stein, Terrakotta oder Holz gemeint. Neben Ihrer natürlichen Haptik sind die Pflanzgefäße aus Terrakotta immer noch sehr beliebt, denn hierbei handelt es sich um ein Gefäß von nahezu unbegrenzter Haltbarkeit, Farbechtheit und Lichtbeständigkeit. Leider ist beim Terrakotta oder Ton das vergleichsweise hohe Gewicht zu beachten. Möchte man eine sehr große Pflanze darin unterbringen, dann kommt zum Gewicht der Pflanze und der Erde noch das Gewicht des Topfes hinzu. Schnell ist ein Gewicht erreicht, welches ein Mensch alleine kaum noch tragen kann. Es gibt aber außer den bereits genannten, noch weitere Materialien für Pflanzgefäße, wie z.B. Zink. Für welches Material sich der Interessierte nun letzten Endes entscheidet, das liegt auch mit am persönlichen Gefallen. Schauen Sie doch einfach mal in unserem Shop und Sie werden sicher ein passendes Pflanzgefäß für sich finden.