Ansicht als Raster Liste

4 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

4 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Palmen

Verwandte Arten der heutigen Palmengewächse sind schon während der Kreidezeit auf der Erde vorgekommen, also vor rund 70 Millionen Jahren. Zu den Palmen zählen 183 unterschiedliche Gattungen, die wiederum circa 2600 rezente Arten enthalten. Nur Wenige sind winterhart. Palmen der Gattung Raphia haben das längste Blatt mit bis zu 25 Meter Länge und der bisher größte, entdeckte Samen hat ein Gewicht von 22 Kilogramm und ist bei der Seychellenpalme (Lodoicea maldivica) zu finden.Der größte Blütenstand findet sich bei der Gattung der Corypha, die pro Blütenstand circa 10 Millionen Blüten besitzt.

Verschiedene Arten der Exoten

Die Arten der Palmen sind vielschichtig und reichen von sehr kleinem Wuchs (Livistona, Rostrata, Phoenix, Chamaedorea) bis extrem hoher Höhe (Dypsis, Cocos). Als Solitärpflanze oder in Gruppen angepflanzt, sind sie unbewehrt oder bewehrt.

Manche Arten blühen jedes Jahr wieder (Rhopalostylis), andere nur einmal in ihrem Leben. Man bezeichnet die Palme entweder als polygam, monözisch, diözisch oder zwittrig. Auch der Stamm weist unterschiedliche Merkmale auf. In den meisten Fällen sind die Stämme "verholzt" und von sehr schlank bis extrem massig. Der Stamm der Palme ist entweder kleinwüchsig oder von enormer Höhe. Stämme können aufrecht, kletternd, unterirdisch oder kriegend wachsen. Die Exoten entfalten sich in der Regel ohne Verzweigungen und nur wenige Exemplare der Pflanze gedeihen dichotom verzweigt. Den meisten Pflanzen fehlt das Kambium, sodass sie kein sekundäres Dickenwachstum besitzen. Nur wenige Palmen haben ein diffuses Dickenwachstum. Besondere Pflanzen, wie die Iriarteeae z. B. bilden Stelzwurzeln. Auch die Form der Blätter und die Blattnarben der Exoten sind sehr differenziert.

Palmen - die Schönheit ist nicht entscheidend

Wenn der Kunde sich für eine der vielen Palmen entschließt, dann sollte nicht nach dem Aussehen der Palme geurteilt werden, denn wenn sie im Garten angepflanzt werden soll, dann ist die Pflanze winterhart zu wählen. Viele, meist große Palmen, benötigen das ganze Jahr über hohe Temperaturen, sie sind absolut nicht winterhart, wohingegen kleinwüchsige Pflanzen in der Wohnung kultiviert werden können (Honigpalme, Yuccas, Wagnerianus). Dort benötigt die winterharte Pflanze nur mäßig Pflege und entwickelt sich prächtig. Es gibt nur wenig Palmen, die winterhart im Garten ihr Dasein fristen können.

Zu den bekannten Palmenarten gehören:

  • Steckenpalme - Rhapis excelsa - immer über 10° - nicht frosthart - Zimmer- und Kübelpflanze
  • Schirmpalme - Livistona australis - immer über 18° - kein Frost - Gartenpflanze 
  • Wachspalme - Copernicia hospita - immer über 18° - Frost - Zimmerpflanze 
  • Honigpalme - Jubaea chilensis - kalt bis mäßig warm - mäßig frosthart - Zimmerpflanzen 
  • Zwergpalme - Chamaerops humilis - bedingt winterharte Palme - für Kübel und Garten 
  • Cocospalme - Cocos nucifera - immer über 18° - kein Frost - Pflanze für die Wohnung 
  • Goldfruchtpalme - Dypsis lutescens - immer über 10° - kein Frost - Pflanzen für die Wohnung 
  • Big Ben Yucca - Yucca rostrata - immer über 10° - kein Frost - Zimmerpflanzen
  • Gelee-Palmen - Butia catarinensis - immer über 18° - kein Frost - Gartenpflanze 
  • Mazaripalme - Nannorrhops ritchiana - bedingt winterharte Palme - Garten- und Kübelpflanze 
  • Dattelpalme - Phoenix canariensis - um den Gefrierpunkt - kein Bodenfrost - Kübelpflanze
  •  Bergpalme - Chamaedorea elegans - nicht unter 10° - kein Frost - Zimmerpalme 
  • Nadel-Palme - Rhapidophyllum hystix - bedingt winterharte Palme - Garten- und Topf-Pflanze 
  • Brahea armata oder Brahea clara - winterhart - Gartenpflanze - Nikau Palme 
  • Rhopalostylis sapida - 10 bis 18° - kein Frost - Gartenpflanze in südlichen Ländern -
  • Caranday Palme - Copernicia alba - bedingt frosthart - Garten-, Kübel oder Zimmerpflanze -
  • Chin. Hanfpalme - Trachycarpus fortunei - bedingt winterharte Palme - Topf- und Gartenpflanze -
  • Kleine Hanfpalme - Trachycarpus wagnerianus - unempfindlich gegen Kälte - Gartenpflanze.

Angebot der Palmenarten-Exoten online beachten

Die beliebten Palmen wie Trachycarpus fortunei (chin. Hanfpalme), Butia catarinensis (Geleepalme), Rhapis excelsa (Steckenpalme), Yuccas, Honigpalmen oder die Chamaerops humilis (Zwergpalme) sind beliebte Exoten, die in den heimischen Gärten oft zu Hause sind. Diese findet der Palmenliebhaber oft im Angebot der Online-Shops. Für die Gestaltung der Gartenlandschaft sollte der Kunde beim Bestellen darauf achten, dass die Palme winterhart ist. Im Gartencenter ist das Angebot der Palmen-Artikel darum eingeschränkt. In vielen Ländern wachsen die Palmen wild und sind ein beliebter Artikel beim Hausbau. Für unterschiedliche Rattan-Möbel-Artikel dienen die Rotangpalmen (Calamus). Unempfindlich gegen Windbruch werden diese Pflanzen gerne als exotisches Stilelement im Palmengarten angepflanzt. Die meisten dieser Pflanzen bieten auch Stabilität an Böschungen. Beim Bestellen unbedingt den Anspruch des Standortes beachten.