Einblatt
Ansicht als Raster Liste

3 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
Ansicht als Raster Liste

3 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Einblatt

Das Einblatt (Spathiphyllum) ist ein echter Südamerikaner. Seine Heimat liegt in Kolumbien und Venezuela und ist ein Vertreter der Aronstabgewächse. Die bekannteste und meist verbreitete Art ist das Spathiphyllum wallisii und wird bei den Händlern nur als Einblatt aufgeführt. Das Einblatt kann eine Größe von 50cm erreichen, es ist jedoch in verschiedenen Größen zu erhalten. Die meisten Pflanzen weisen eine Höhe von ca. 25cm auf. Den perfekten Standort wählt das Einblatt an hellen oder auch schattigen Plätzen. Direkte Sonneneinstrahlung verträgt es jedoch weniger. Die Blätter verbleichen und können einen braunen Rand erhalten. Des Weiteren sollten Sie auch darauf achten, dass die Pflanze an nicht zu dunklen Orten steht.

Gießen Sie das Einblatt so, dass das Substrat immer gleichmäßig feucht ist. Staunässe oder auch das Antrocknen der Oberfläche werden zwar vertragen, jedoch sollten Sie darauf achten, dass dies nicht allzu häufig vorkommt. Als Substrat wird handelsübliche Blumenerde verwendet. Dieses Substrat kann mit Komposterde, etwas Sand und Lauberde ergänzt werden.

Das Einblatt liebt warme Umgebungen. Im Winter sollte für längere Zeit nicht unter 12°C platziert. Am besten ist es, wenn das Einblatt ganzjährig von relativ gleichen, warmen Temperaturen umgeben ist. Zimmertemperatur ist hierfür gut geeignet, daher zählt das Einblatt auch zu den Zimmerpflanzen. Um eine optimale Blüte zu erreichen, wird das Einblatt mit Flüssigdünger oder mit Düngestäbchen versorgt. Es ist völlig ausreichend, wenn das Einblatt einmal im Monat der Düngung ausgesetzt wird. In der Regel wird ein Rhythmus von 21 Tagen verwendet. Achten Sie darauf, dass nicht die volle Konzentration des Düngers verwendet wird, sondern lediglich die Hälfte. Bei diesen besonderen Zimmerpflanzen ist auch zu beachten, dass im Winter die Luftfeuchtigkeit ausreichend hoch ist und die Pflanze möglichst nicht auf der Heizung steht.

Schließlich soll das Markenzeichen vom Einblatt (Spathiphyllum) in voller Schönheit zur Geltung kommen. Das Markenzeichen von dem Einblatt ist nämlich seine schöne Blüte. Die besteht aus einem zarten, glänzenden, weißen Hüllblatt, welches den gelbfarbigen Blütenkolben umfasst. Diese Blüte wird mit lang gestielten, ovalen Laubblättern verziert. Auffällig an dieser Pflanze ist, dass sie bei guter Haltung zweimal im Jahr blüht. Im Frühling und im Herbst. Die Blütepracht dauert bei dem Einblatt bis zu sechs Wochen. das Einblatt mag eine hohe Luftfeuchtigkeit. Besprühen Sie ihre Blätter ab und an mit etwas Wasser. Das sorgt auch dafür, dass sich keine Spinnmilben an der Unterseite der Blätter ansammeln. Beachten Sie, dass das Einblatt für Tiere wie Hunde, Katzen oder Nager unverträglich ist. Sollten Sie Haustiere haben, empfiehlt es sich daher nicht, die Pflanze auf den Fußboden zu stellen. Das Einblatt ist in jedem Wohn- oder Arbeitsraum ein echter Blickfänger mit der einzigartigen Form der Spatha (spezielle Art der Hochblätter).